Hygienekonzept

aufgrund COVID-19

Unser Schutz- und Hygienekonzept

Zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter/-innen vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

Seit 08.07 2020 haben Speisegaststätten keine eingeschränkten Öffnungszeiten mehr.

1. Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 m

  • Unterweisung der Mitarbeiter über die Abstandsregeln
  • Am Hoteleingang eine Aufforderung zur Abstandseinhaltung anbringen.
  • Abstand zwischen den Tischen ist bereits gewährleistet
  • Bei Gästen, die der aktuellen Kontaktbeschränkung unterfallen: Mindestabstand 1,5 m oder geeignete Trennvorrichtungen.
  • Gäste Hände desinfizieren lassen. Gäste auf Mundschutzpflicht aufmerksam machen, auf Mundschutz darf erst am Tisch verzichtet werden. Gäste müssen beim Verlassen des Tisches Mundschutz tragen und Abstand zu anderen Gästen und Mitarbeitern halten.
  • Die Beschilderung für die Nutzung des Fahrstuhls – nur pro Zimmer nutzen.

2. Mund-Nasen-Bedeckung

  • Sicherstellen, dass Mitarbeiter eine Mund-Nasen-Bedeckungen tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • Situationen, in denen die Einhaltung der Abstände erschwert ist, möglichst keine Mitarbeiter mit Vorerkrankungen, insbesondere mit bestehenden Atemwegserkrankungen wie z.B. Asthma einsetzen.
  • Hinweis an Kunden, dass zum Eigenschutz bzw. Schutz unserer Mitarbeiter eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.
  • Mitarbeitern Mund-Nase-Bedeckungen zur Verfügung stellen.
  • Ausnahme: Befreiung der Tragepflicht aus gesundheitlichen Gründen ->Attest

3. Handhygiene

  • Aushang von Anleitungen zur Handhygiene
  • Bereitstellung von Spendern mit Desinfektionsmitteln zur Händedesinfektion
  • Unterweisung der Mitarbeiter zur Handhygiene
  • Bereitstellung von hautschonender Seife
  • Bereitstellung von Papierhandtüchern zur Einmalbenutzung
  • Bereitstellung von Einweghandschuhen für die Mitarbeiter

4. Steuerung und Reglementierung des Kundenverkehrs

  • Aufstellen eines „Bitte warten“ Schildes vor dem Restaurant
  • Erstellen eines eigenen Parkplatzkonzepts
  • Steuerung von Eintritt und Austritt durch Personal und Kunden, falls nur eine Eingangstür vorhanden ist.

5. Bewirtung im Restaurant

Gästeregistrierung mit wahrheitsgemäßen Kontaktdaten.

Stichprobenartige Überprüfung, ob die angegebenen Kontaktdaten vollständig sind und ob diese offenkundig falsche Angaben enthalten (Plausibilitätsprüfung). Gegebenenfalls werden die Gäste zur Nachbesserung bzw. Korrektur aufgefordert.

Bei einem regionalen Inzidenzwert von unter 50:
Maximal 2 Haushalte an einem Tisch bzw. 10 Personen aus verschiedenen Haushalten.

Bei einem regionalen Inzidenzwert von über 50:
Maximal 2 Haushalte an einem Tisch bzw. 5 Personen aus verschiedenen Haushalten.

Kein Verzehr von Speisen und Getränken an der Theke.

Es erfolgt ein Ausschluss vom Besuch der Gaststätten/Beherbergungsbetrieb:

Bei Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen – Personen mit Symptomen wie Atemwegsbeschwerden oder Fieber jeder Schwere!

Das Eindecken der Tische wird vor dem Eintreffen der Gäste mit Gläsern, Besteck und Papier/-Stoffservietten mit Servicehandschuhen erledigt.

  • Nach jedem Service und Abräumen Hände waschen.
  • Kontakt am Tisch auf das Notwendige beschränken
  • Betriebsinterne Prozesse werden dahingehend angepasst, dass der Kontakt zum Gast auf das Nötige reduziert wird.
  • ->Gäste ziehen Speisen und Getränke zu sich hin. Kein Einschenken oder Nachschenken!
  • Bewirtung wird an Tischen durchgeführt
  • Kontaktdaten einer Hauptperson (Namen, Telefonnummer Personenzahl, Uhrzeit) aufgenommen àErmöglicht im Falle einer Infektion die Nachverfolgung.
  • Keine strenge Reservierungspflicht, Spontanbesuche sind möglich. àRegistrierungspflicht
  • Gruppenreservierung für mehrere Tische ist unzulässig
  • Abstand zwischen Servicepersonal und Gästen sollte ebenfalls 1,50 m betragen.
  • Bedarfsgegenstände (Speisekarte, Menagen, Tabletts) werden auf das Notwendige beschränkt oder nach jeder Benutzung eine Reinigung/Auswechslung erfolgt.
  • Tische werden desinfiziert, sobald der Gast das Restaurant verlassen hat.

Bei einem regionalen Inzidenzwert zwischen 35 und 50: Sperrstunde ab 23 Uhr.
Zwischen einem Inzidenzwert von 50 und 100:              Sperrstunde ab 22 Uhr.
Ab einem Inzidenzwert über 100:                                 Sperrstunde ab 21 Uhr.

5.1 Frühstück

  • Individuelles Frühstück am Tisch
  • Gäste am Vorabend auswählen lassen, um Vorbereitungen zu treffen und einen schnellen Ablauf zu gewährleisten.
  • Kaffee und Tee nur in Einzelportionen servieren, keine Kaffeekannen auf dem Tisch, Zucker und Milch nur á la carte und auf Wunsch servieren.

5.2 Veranstaltungen

  • Bei einem regionalen Inzidenzwert von unter 35: Veranstaltungen mit maximal 100 Gästen.
  • Zwischen einem Inzidenzwert von 35 und 50 ist die Gästeanzahl auf zehn Personen begrenzt.
  • Ab einem Inzidenzwert über 50 auf fünf Personen begrenzt.
  • Selbstbedienbuffet möglich, wenn Einweg-Handschuhe oder Einweg-Vorlagebesteck verwendet wird, Sichergestellt wird, dass Besteck und Geschirr nicht durch mehrere Personen berührt wird.
  • Live-Musik ist möglich unter Einhaltung der Abstandsregeln
  • Mund-Nasenbedeckung dürfen Gäste innerhalb des Raums, indem sich nur die geschlossene Gesellschaft befindet, abnehmen.
  • Maskenpflicht gilt in allen öffentlichen Bereichen (z.B. Eingangsbereich, Flur, Toiletten usw.)

5.3 Tagungen:

  • Bis 15 Personen unter Einhaltung der Abstandsregelungen in unseren Räumlichkeiten
  • Maskenpflicht gilt bis zum Sitzplatz, sofern der Teilnehmer nicht das Wort hat
  • ab einem regionalen Inzidenzwert von mehr als 35 Maskenpflicht auch am Sitzplatz
  • Kontaktdatenerfassung

6. Arbeitsplatzgestaltung

  • Arbeitsplätze sind so, zu gestalten, dass Mitarbeiter ausreichend Mindestabstand zu anderen Personen halten können.
  • Installation von transparenten Abtrennungen im Empfangsbereich
  • Personenbezogene Verwendung von Werkzeugen und Arbeitsmitteln
  • Bereitstellung von Schutzhandschuhen
  • Bereitstellung von Mund-Nasen Masken und Visiere

6.1 Arbeiten in der Küche:

  • Arbeitsbereiche mit 1,50 m Abstand festlegen, andernfalls Maske bzw. aufsetzen.
  • Nur bei eingeschalteter Lüftung arbeiten.
  • Arbeitsgeräte, vor Benutzerwechsel mit Spülmittel reinigen.

6.2 Arbeiten im Housekeeping/Hotelzimmer

  • Unsere Reinigungstücher/-lappen werden gemäß unseres Reinigungskonzeptes nur für jeweils eine Zimmerreinigung genutzt.
  • ->Pro Zimmer ist nur eine Reinigungskraft zuständig, jeder hat seinen räumlich festen Arbeitsbereich
  • ->Benutzte Wasser- und Zahnputzgläser werden täglich und immer in der Gläserspülmaschine bei  70°C gespült.
  • Wenn Sie keine tägliche Zimmerreinigung wünschen, hänge Sie das „Bitte nicht stören“-Schild an Ihre Tür.
    ->Bei der täglichen Zimmerreinigung werden alle genutzten Oberflächen (Schreibtisch, Nachttisch, alle Ablagen, Fernbedienungen, Telefone,  Aufzugpanelle und Türgriffe) desinfiziert.

7. Sonstige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen

  • Regelmäßige Belüftung der Büro- und Aufenthaltsräume
  • In der Früh gründlich durchlüften! Terrassentür und Eingangstüre aufmachen ->Durchzug!
  • Etage: In den Hotelzimmern gründlich und lange Lüften!
  • Aushang der Hygieneregeln im gesamten Gebäude
  • Regelmäßige Reinigung aller häufig berührten Flächen (Türklinken und –griffe, Handläufe, Handterminals, Tastaturen, Touchscreens, Armaturen)
  • Mit Desinfektionsspray einsprühen: Täglich/Mehrmals: Rezeption, Bar, Treppengeländer

Stand: Oktober 2020

Dirs21
Wenn Sie die Onlinebuchungsstrecke von Dirs21 nutzen möchen müssen Sie deren Cookies akzeptieren!